Reitsch — Als Zweitplatzierter der Kreisklasse Süd steigt die zweite Frauenmannschaft des SV Reitsch nun doch in die Kreisliga auf. Sie wurde somit für ihre Mühen belohnt.
Bis zum Ende lieferte man sich mit dem SV Mistelgau ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Meistertitel, musste sich dann jedoch mit einem Punkt Rückstand mit Platz 2 begnügen. Ein überragendes Torverhältnis von 88:7 belegt die Treffsicherheit der Offensive und die Konsequenz der Abwehrreihe. In der Kreisliga, in der durch das Zurückziehen einiger Mannschaften noch Plätze frei wurden, werden diese Qualitäten noch mehr gefragt sein.
Verstärkt wird der SV Reitsch II dann von einigen Spielerinnen, die in der Kreisliga bereits Erfahrung gesammelt haben. Der SC Rennsteig Steinbach konnte nämlich aus Personalmangel keine eigene Mannschaft mehr melden. Mit dieser Unterstützung erhofft sich der SV, dass er wieder eine gute Rolle spielen kann und am Ende weit weg von der Abstiegszone steht. rp