Reitsch — Vom zweiten Auswärtsspiel in Folge kehrten die Landesliga-Fußballerinnen des SV Reitsch mit einem Sieg nach Hause zurück.

Dettelbach u.O. -
SV Reitsch 0:3 (0:1)

Im trüben Unterfranken entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch. So kamen die Reitscherinnen bereits in der 1. Minute zu einer Großchance, jedoch versprang Kristin Rebhan der Ball, so dass ihr Schuss über das Gehäuse strich. Auch Dettelbach spielte munter nach vorne, kam zunächst aber nicht entscheidend vor das SV-Tor. Nach einer weiteren guten Gelegenheit durch Rebhan war es in der 7. Minute Linda Querfurth, die den Ball nach einem Lattenschuss von Vanessa Rose zum 0:1 über die Linie drückte.
Danach vermochten es die Oberfränkinnen jedoch nicht mehr, ihre spielerische Überlegenheit zu nutzen und den Vorsprung auszubauen. Vielmehr ließen sie die Gastgeberinnen ins Spiel kommen und verlagerten sich auf lange Bälle. Diese brachten aber keinen Erfolg, da der Schiedsrichter stets auf Abseits entschied, was jedoch nur in 50 Prozent der Fälle korrekt war. So wechselte man mit einer knappen Führung die Seiten.
Im zweiten Durchgang sah sich der SV Reitsch zunächst einigen brenzligen Situationen ausgesetzt, doch war einmal mehr Verlass auf die starken Reflexe von Torhüterin Christin Stöcker, die den Ausgleich verhinderte. Als Miriam Müller in letzter Sekunde den Ball vor der einschussbereiten Stürmerin klärte (68.), schien die gesamte Mannschaft wieder wacher zu werden und mehr in die Offensive zu investieren. Und erzielte wenig später Ann-Christin Adam mit einem trockenen Flachschuss das vorentscheidende 0:2. Als die Gastgeberinnen noch einmal alles nach vorne warfen, schloss in der Nachspielzeit Alisa Köhler einen Konter mustergültig zum 0:3-Endstand ab.
Nun steht am Sonntag noch eine Begegnung vor der Winterpause an. Dann erwartet der SV Reitsch den FC Pegnitz.
SV Reitsch: Stöcker - Müller, Böhnlein, Pauli-Löffler, Querfurth, Rose, Wich, Kittel (71. Köhler), Trinkwalter (67. Hader), Adam (91. Geiger), Rebhan.
Tore: 0:1 Querfurth (7.), 0:2 Adam (72.), 0:3 Köhler (91.). rp