Am Samstag treten die Fußballerinnen des SV Frensdorf um 17 Uhr beim nächsten Oberpfälzer Vertreterder Landesliga Nord, dem SV Nabburg, an. Beim Tabellenletzten sind die Frensdorferinnen laut Tabelle zwar klarer Favorit, allerdings zeigten die Nabburgerinnen letzte Woche beim 1:2 gegen Reitsch, dass sie sich noch lange nicht aufgegeben haben.
Mit zwar nur neun Zählern und einem Torverhältnis von 12:30 scheint die Situation aussichtslos, doch die TV-Mädels wollen alles dafür geben, die Klasse noch zu halten. Die SVFlerinnen dagegen stehen auf dem guten vierten Platz und fahren mit Aufwind im Rücken in die Oberpfalz. Allerdings fehlen einige Stammkräfte. Diejenigen, die dabei sind, werden aber trotz der veränderten Aufstellung die richtige Einstellung zeigen. cm
SV Frensdorf: Mergner - Zahn, Daun, Janousch, Nagengast, Gack, Gath, Geyer, Friedel, Lechner, Spangel, Schleicher, Beck