Die Damen des SV Fischbach haben sich in der 3. Tischtennis-Bezirksliga im Kampf um Platz 2 keine Blöße gegeben und sogar dem Meister TTC Stammbach die erste Niederlage zugefügt. Dieser Erfolg sollte Ansporn für die Relegationsrunde zur 2. Bezirksliga geben. Der SC Haßlach spielte zwar die erste Geige beim TSV Windheim I, konnte aber Fischbach nicht mehr gefährden. Mit Kantersiegen warteten der TSV Steinberg II gegen Windheim II und die SG Neuses II gegen den SV Friesen auf.

SV Fischbach -
TTC Stammbach 8:5

Im Spitzenspiel schien der Meister nach der 3:1-Führung seinen 17. Saisonsieg anzusteuern. Nach dem 3:3 gingen die Gäste wieder in Front, doch in den folgenden sechs Einzeln waren die SV-Damen fünfmal erfolgreich. Beim Sieger gab die mannschaftliche Geschlossenheit den Ausschlag für den nicht einkalkulierten Erfolg.
Ergebnisse: Tittel/Studtrucker - Volk/Raithel 0:3, Neumann/ Ludwig - Deschan/Meyer 3:0, Tittel - Raithel 0:3, Neumann - Volk 0:3, Ludwig - Deschan 3:1, Studtrucker - Reihl 3:0, Tittel - Volk 0:3, Neumann - Raithel 3:2, Ludwig - Reihl 3:0, Studtrucker - Deschan 3:2, Ludwig - Volk 1:3, Tittel - Reihl 3:0, Neumann - Deschan 3:1.

TSV Windheim I -
SC Haßlach I 3:8

Auch wenn es für die SC-Damen nicht mehr zur Vizemeisterschaft reichte, so warteten sie doch mit erfreulichen Ergebnissen auf. Hierzu gehörte nun zum Abschluss auch der klare Erfolg im Nachbarderby. Die Entscheidung fiel beim Stand von 2:3, als Windheim vier Niederlagen in Folge kassierte.
Ergebnisse: Neubauer/Backer - Baumann/Toth 0:3, Völk/Vetterdietz - Eisenbeiß/Martin 3:1, Neubauer - Martin 1:3, Völk - Eisenbeiß 0:3, Vetterdietz - Toth 3:1, Backer - Baumann 2:3, Neubauer - Eisenbeiß 1:3, Völk - Martin 0:3, Vetterdietz - Baumann 0:3, Backer - Toth 3:2, Vetterdietz - Eisenbeiß 1:3.

TSV Steinberg II -
TSV Windheim II 8:0

Etwas unter Wert wurden die Gäste geschlagen. Dreimal wurden sie erst im Entscheidungssatz in die Knie gezwungen. Auch behielt Steinberg einige Male nur knapp die Oberhand. Ansonsten gab es aber an dem Heimerfolg nichts zu deuteln.
Ergebnisse: Müller/Rehm - Cl. Ruß/Löffler 3:0, Schneider/Hohenberger - Detsch/Ch. Ruß 3:1, Müller - Löffler 3:2, Rehm - Cl. Ruß 3:0, Schneider - Ch. Ruß 3:2, Hohenberger - Detsch 3:2, Müller - Cl. Ruß 3:0, Rehm - Löffler 3:1.

SG Neuses II - SV Friesen 8:1
Nach dem Gewinn der beiden Doppel und der ersten drei Einzel für Neuses war fast schon alles klar. Sandra Graf markierte für Friesen den Ehrenpunkt, ehe die SG alles klar machten.
Ergebnisse: Bauernsachs-Seidl/ Hanna - Fischer-Weiß/Graf 3:0, Siegemund/Piwonski - Fischer /Förtsch 3:1, Bauernsachs-Seidl - Fischer 3:0, Siegemund - Fischer-Weiß 3:0, Hanna - Förtsch 3:0, Piwonski - Graf 0:3, Bauernsachs-Seidl - Fischer-Weiß 3:0, Siegemund - Fischer 3:2, Hanna - Graf 3:2. hf