Eine volle Spielzeit lang präsentiert Mario Basler alias "Super-Mario" am 20. November, 20 Uhr, in der Strullendorfer Hauptsmoorhalle seinen persönlichen, unverblümten Blick auf die Welt des Fußballs. Frei nach seinem Motto "Mich interessiert nicht, wer spielt. Hauptsache ich spiele" analysiert er in gewohnter Manier das heutige Geschehen auf und neben dem Platz. Das Ganze wird gespickt mit den unglaublichsten Geschichten aus seiner aktiven Zeit.

Zur Fußballlegende wurde Basler durch seine Erfolge in den 90er Jahren. 1994 wurde er beim SV Werder Bremen unter Otto Rehhagel mit 20 Toren zum Torschützenkönig - als Mittelfeldspieler. Den Höhepunkt seiner Fußballkarriere erreichte er mit dem FC Bayern München. Seine Eckballtor-Technik wird Fußballfans immer im Kopf bleiben.

Mit einer stolzen Bilanz von 62 Toren in 262 Bundesligaspielen beendete er 2004 seine aktive Profi-Fußballkarriere. In den letzten Jahren war Basler unter anderem als Fußballlehrer tätig und bereicherte zahlreiche Talkrunden als Fußballoriginal. Nun ballert er auf der Bühne weiter. Immer gerade heraus, aber auch mit der nötigen Portion Selbstironie.

Karten für den Basler-Auftritt am 20. November gibt es beim BVD in Bamberg sowie in der Glockenapotheke in Strullendorf und bei der Frankenapotheke in Hirschaid. red