Im letzten Jahr fand zum ersten Mal die "Summer-Session" im BRK-Jugendtreff "Pins" statt. Nach den grandiosen Auftritten der Schulband "Enemy Heroes" und der Regens-Wagner-Rockband war man sich einig - das sollte nicht das letzte Mal sein! Nun war es so weit: "Summersession Vol. 2" - wenn auch ohne die Jungs und Mädels von Regens-Wagner, die aus terminlichen Gründen absagen mussten. Bei strahlendem Sonnenschein, gut geschützt unter einem Zelt, fanden sich etwa 60 Schüler der Mittelschule Altenkunstadt mit ihren Lehrern im Hinterhof des "Pins" ein. Einen würdigen Ersatz für die ausgefallene Band brachten sie auch gleich mit: Die jüngst neu gegründete Schulband "School of Rock", allesamt Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, zeigte ihr Können. Nicht nur die Schüler und Mitarbeiter des BRK waren beeindruckt, auch Bürgermeister Robert Hümmer (Altenkunstadt) und Bürgermeisterin Christine Frieß (Burgkunstadt). Dann ging's weiter mit "Enemy Heroes", die sich ebenfalls neu zusammensetzen mussten, um die Fortgänge des letzten Jahres auszugleichen. Auch sie begeisterten restlos. Zum Ende luden die Koordinatorin des Jugendtreffs, Britta Klett, und der "Bandleader" der beiden Formationen, Stefan Sniehotta, die Schüler zum Ausklang in den Jugendtreff, um bei Kegeln, PS4 und Airhockey den Schultag ausklingen zu lassen. "Pins" hat dienstags von 15.30 bis 19.30 Uhr und samstags von 17.30 bis 21.30 Uhr geöffnet für Kinder und Jugendliche ab der Schuljahrgangsstufe 5. red