Am 15. Februar 2019 verlässt ein pädagogisches Urgestein die Staatliche Realschule Coburg I. Sabine Vatke, die insgesamt 43 Jahre lang Generationen von Schülern geprägt hat, tritt in den Ruhestand. 1980 wechselte Sabine Vatke von der Staatlichen Realschule Ansbach an die Staatliche Realschule Coburg I, wo sie neben dem Unterricht in ihren Fächern Biologie und Geografie auch vielfältige pädagogische Aufgaben wahrnahm. Als Seminarlehrerin und Betreuungslehrerin für Geografie und Biologie gelang es ihr, die jungen Kollegen sicher zu fördern und menschlich zu begleiten, heißt es in einer Mitteilung. Vatke hatte stets eine Klassenleitung, war Fachbetreuerin für Biologie, Fachbetreuerin für Geografie und Medienberaterin und Kontaktfrau zur Filmbildstelle.

Mit ihrer freundlichen gewinnenden Art, ihrem fachlichen Wissen und pädagogischem Geschick habe Sabine Vatke Generationen junger Menschen in herausragender Weise an die Bildungsinhalte ihrer Fächer herangeführt. Sie habe gewusst, dass Schule mehr ist als nur Fachunterricht. So habe sie die Schulfamilie durch ihren Einsatz in der Lehrertanzgruppe, dem Lehrerchor und dem Schulchor gestärkt. Überall habe sie Bänder zwischen den Menschen geknüpft. Die Realschule Coburg I sage Sabine Vatke als einer prägenden Kraft von Herzen Danke. red