Am Mittwochmittag wollte in Kirchehrenbach ein 30-jähriger Spengler mit einem Akku-Schlagbohrer ein Loch zur Befestigung eines Fallrohres in die Außenfassade eines Gebäudes in der Straße zur Ehrenbürg bohren. Unglücklicherweise traf sein Bohrer auf ein stromführendes Kabel. Neben dem Knall gab es einen Spannungsschlag, der bei dem Mann leichte Verbrennungen an den beiden Händen verursachte. Der Leichtverletzte wurde ins Klinikum Forchheim gebracht. pol