Küps — Zahlreich erschienen die Gratulanten aus dem Familien-, Freundes-, Nachbarn- und Bekanntenkreis, um Erna Ollraun das Beste zum runden Wiegenfest zu wünschen. Auch Zweiter Bürgermeister Bernd Rebhan gratulierte. Gottes Segen übermittelte seitens der evangelischen Kirchengemeinde Petra Kestel. Inge Büttner vom Seniorenkreis St. Elisabeth, wie auch Alfred Koch von der Raiffeisenbank Küps-Mitwitz-Stockheim machten sich ebenfalls auf den Weg zu der Jubilarin.
Erna Ollraun wurde in Schlesien geboren und kam 1945 nach Küps. Genau erinnert sie sich an die damaligen Begebenheiten in der schlechten Zeit und dem mühsamen Aufbau einer neuen Existenz. Sie hat drei Kinder, vier Enkelkinder und vier Urenkel.
Bis zur Auflassung arbeitete sie in der Küpser Porzellanfabrik Edelstein und bis zu ihrer Rente in der Rufa in Küps. Heute unterstützt sie gerne ihre Tochter Karin im Haushalt, kümmert sich um die Enkel und nun auch die Urenkel. Leidenschaftlich gern bestrickt die Jubilarin ihre große Nachkommenschar und genießt die Nachmittage im Seniorenkreis St. Elisabeth. hän