Am Montagnachmittag hat ein 36-jähriger Nürnberger mehrmals die Polizei in Ebermannstadt beschäftigt. Der Mann hatte in Gößweinstein Streit mit seinem Vater, die Beamten mussten vermitteln. Gegen 12 Uhr alarmierten Anwohner die Polizisten aus Ebermannstadt, da es im Pfarrer-Dippold-Weg zu einem lautstarken Streit zwischen dem 36 Jahre alten Mann und seinem Vater kam. Grund war, dass der Sohnemann nach einem Besuch bei seinen Eltern von seinem Vater nach Nürnberg gefahren werden wollte, wozu dieser aber nicht bereit war. Die Polizisten schlichteten vor Ort und erteilten dem Sohn einen Platzverweis, dem er zunächst auch nachkam. Wenig später am Nachmittag stand der Sohn erneut bei seinen Eltern auf der Matte und forderte vehement den elterlichen "Shuttle-Service" in die mittelfränkische Heimat. Auch hier griffen die Ordnungshüter aus Ebermannstadt schlichtend ein. Der junge Mann wurde zum Bahnhof gebracht, wo er sich im Anschluss mit dem Zug auf den Weg nach Nürnberg machte.