Für gewöhnlich wird die Polizei zu Wildunfällen gerufen. Diesmal mussten die Beamten jedoch selbst diese Erfahrung machen. Gegen 2.30 Uhr, befand sich am Sonntag eine Streifenbesatzung der Bad Brückenauer Polizei auf dem Weg zu einem Einsatz nach Wildflecken. Auf der Staatsstraße 2289 auf Höhe der Gemeinde Riedenberg überquerte ein Reh die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Das Reh überlebte die Kollision und flüchtete in den angrenzenden Wald. Ein Jagdpächter wurde verständigt und kümmerte sich um die Suche nach dem verletzten Tier. Am Streifenwagen entstand ein geschätzter Schaden von rund 1000 Euro, teilt die Polizei Bad Brückenau mit. pol