Einen mit Sondersignal fahrenden Streifenwagen übersah und überhörte am Samstagmittag im Bamberger Süden der 49-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine. Auf der Überleitung von der B22 auf die B505 scherte er im zweispurigen Bereich nach links aus, weil ein vorausfahrender Autofahrer, der das von hinten herannahende Einsatzfahrzeug bemerkt hatte, seine Geschwindigkeit verringerte und äußerst rechts fuhr. Um einen Zusammenstoß mit der Sattelzugmaschine zu vermeiden zog der Fahrer des Streifenwagens nach links, streifte die Mittelschutzplanke, kam daraufhin ins Schleudern und prallte noch in die Außenschutzplanke. Beide Beamte im Dienstfahrzeug wurden dabei leicht verletzt. Das Dienstfahrzeug verzeichnete einen Totalschaden. Der Schaden insgesamt wird auf 45 000 Euro geschätzt. pol