Ein Projekt-Seminar des Caspar-Vischer-Gymnasiums (CVG) hat sich mit dem Thema Street Art auseinandergesetzt und dazu eine Vernissage veranstaltet. Das Hilfswerk des Rotary Clubs stellte 500 Euro für die Materialbeschaffung zur Verfügung. Mit dem Vorurteil, Street Art sei nur das illegale Besprühen von Wänden, hat das Seminar aufgeräumt. Ziel war es, Street Art als neue Kunstform darzustellen, die Anerkennung verdient und funktioniert. red