Seit Montag wird in der Lichtenhaidestraße zwischen Hohmannstraße und Hallstadter Straße die Straßendecke auf der stadtauswärts führenden Fahrbahn saniert. Die Verbindung zwischen Margaretendamm und Hallstadter Straße ist dazu baustellenbedingt als Einbahnstraße ausgewiesen. Die erforderlichen Arbeiten einschließlich der Fahrbahnmarkierung dauern bis Ende September.
Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) mitteilt, sind aufgrund der erforderlichen Teilsperrung der Lichtenhaidestraße folgende verkehrliche Auswirkungen im Straßenbereich zu beachten:
- Die Durchfahrt in Richtung Gaustadt ist nicht möglich. Von der Hallstadter Straße kommend ist das Rechtsabbiegen verboten, die entsprechende Umleitung erfolgt über Siechenkreuzung - Magazinstraße.
- Aus der Hohmannstraße kommend darf während der Bauzeit nur nach links in Richtung Hallstadter Straße gefahren werden.
- Im Baustellenbereich zwischen Hohmann- und Hallstadter Straße ist die Fahrgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer begrenzt.
- Radfahrer in Richtung Hallstadter Straße werden mit dem Kfz-Verkehr an der Baustelle vorbeigeführt. Der Radfahrstreifen in der Gegenrichtung (zum Margaretendamm) entfällt, Umleitung über die Siechenkreuzung.
- Fußgänger können den Baustellenbereich in beiden Richtungen passieren. red