Am Montag, 8. März, beginnen in der Ortsdurchfahrt Himmelkron die Bauarbeiten für die Teilerneuerung der Streitmühlbachbrücke. Das Ingenieurbauwerk aus dem Jahr 1963 weist zahlreiche Schäden auf und soll deshalb erneuert werden. Der Bauabschnitt 1 im Zuge des über 240 Meter langen Rahmenbauwerkes befindet sich auf Höhe des Partnerschaftsplatzes und soll von Anfang März bis Ende Juli teilerneuert werden. Die Staatsstraße 2182 beziehungsweise die Markgrafenstraße wird im direkten Bauwerksbereich voll gesperrt.

Die Umleitungen

Der Umleitungsverkehr von Himmelkron Ost wird entlang der B 303 nach Neuenmarkt und über die St 2183 zurück auf die St 2182 geführt. Der von Trebgast kommende Verkehr wird ebenfalls über die St 2183 beziehungsweise Neuenmarkt auf die B 303 in Richtung Him-melkron umgeleitet.

Der Freistaat Bayern und die Gemeinde Himmelkron sind als Baulastträger für die bauli-che Unterhaltung des Rahmenbauwerks zuständig. Die reinen Baukosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf circa 650 000 Euro. Die Bauarbeiten werden durch die Firma WTU GmbH aus Weischlitz ausgeführt und sollen bis Ende Juli abgeschlossen werden. Die weitere Teilerneuerung beziehungsweise der Bauabschnitt 2 ist für das Jahr 2022 eingeplant.

Das Staatliche Bauamt Bayreuth bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Arbeiten sowie um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich. red