Als "Trunkenheit im Verkehr" bezeichnet die Polizei das Vergehen eines Autofahrers, der am Samstag gegen 23 Uhr in Sonnefeld von Beamten der Polizei Neustadt kontrolliert wurde. Er machte die Beamten durch starken Alkoholgeruch gleich auf sich aufmerksam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,20 Promille. Der Mann wird wohl für längere Zeit kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug mehr führen dürfen. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. pin