Kurz vor dem Jahresende erfuhr die Sammlung des Naturkundemuseums Coburg noch einen bemerkenswerten Neuzugang. Friedrich Herdan, Vorsitzender der Geschäftsführung der Lasco Holding Langenstein & Schemann, übergab dem Museum den Stoßzahn eines afrikanischen Elefanten. Er stammt aus dem Besitz des Diplomaten George D. Clee Jr. (West Simbsbury, Connecticut, USA), der von 1957 bis 1961 am amerikanischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main tätig war und den Stoßzahn von einer seiner zahlreichen Dienstreisen mitbrachte.
Clee war mit der Coburgerin Ingrid Mauer, einer Verwandten von Friedrich Herdan, verheiratet, weshalb George D. Clee ihn gebeten hatte, das Objekt dem Naturkundemuseum der Heimatstadt seiner Frau zu übergeben. Das Naturkundemuseum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet; Weihnachten (24./25./26.12.), Silvester (31.12.) und Neujahr (1.1.) ist geschlossen.