Mit Erwin Storath wird am heutigen Donnerstag, ein langjähriger und vielseitiger Sportfunktionär 80 Jahre alt. Der im Bamberger Stadtteil Gaustadt wohnhafte Jubilar übte vom 1. Oktober 1970 bis 30. Juni 1987 die Funktion des Gruppenspielleiters des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) im damals noch selbstständigen Fußballkreis Bamberg aus und hatte hierbei stets ein offenes Ohr für die Nöte und Sorgen der Vereine. In der Zeit vom 1. Juli 1987 bis 16. Juli 1994 amtierte der in Kleukheim (Landkreis Lichtenfels) geborene Storath als Kreisspielleiter. Mit großer Akribie fungierte er vom 1. August 1998 bis 2008 als BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter und vermittelte den ihm anvertrauten Klubs viele Hilfen und Ratschläge für ihre praktische Arbeit.
Daneben war der vielseitige Sportidealist eine Zeit lang Mitarbeiter beim Bayerischen Landessportverband (BLSV) des Kreises Bamberg sowie beim damaligen Stadtjugendring. Jahrzehntelang zeigte Storath auch in der Vereinsarbeit bei der SpVgg Stegaurach als Schüler- und Jugendleiter sowie Mitarbeiter im Vorstand Verantwortung. df