Ein 18-jähriger Polo-Fahrer, der am Montag gegen 19.30 Uhr auf der Kreisstraße ERH 16 von Aisch in Richtung Norden unterwegs war, übersah an der Kreuzung mit der Staatsstraße 2254 aufgrund von Dunkelheit und Nieselregen ein Stoppschild und fuhr ungebremst über die Kreuzung. Zu diesem Zeitpunkt fuhr laut Polizeibericht ein 27-jähriger Tiguan-Fahrer die Staatsstraße entlang und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er prallte mit der Front seines VW gegen die rechte Seite des Polo. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, die ebenfalls in den Fahrzeugen befindlichen Beifahrer wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Höchstadt gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden von rund 45 000 Euro. pol