Neuenmarkt — Die Jahresrechnung 2013 der Gemeinde Neuenmarkt weist einen stolzen Überschuss von 1 679 969,77 Euro auf. "Wir hatten einen Jahresumsatz von 6,4 Millionen Euro zuzüglich der Gemeindewerke und unseren Beteiligungen am DDM und am Schulverband Neuenmarkt-Wirsberg", erläuterte Bürgermeister Siegfried Decker in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. "Damit haben wir unseren Bürgern Dienstleistungen von der Kindertagesstätte und der Schule bis zum Friedhof und vom Straßenunterhalt bis zur Sport- und Vereinsförderung bereitgestellt."
Auch 2013 sei in Sicherheit und Brandschutz, Straßenbau, Kinderbetreuung, dei Bauleitplanung für Wohnungsbau und Gewerbeansiedlung sowie in die Bodenbevorratung investiert worden. Und dies, wie Decker betonte, bei konstanten Gebühren, Steuern und Abgaben. Rei.