In einem Mehrfamilienhaus in der Thüringerstraße in Lichtenfels kam es in der Nacht zum Sonntag zu einer Ruhestörung. Hierbei schlug ein Anwohner immer wieder gegen sein Wohnungsinventar und sang lauthals Lieder. Streifen der Polizeiinspektion Lichtenfels ermahnten den Hausbewohner zur Ruhe. Diese hielt jedoch nur für kurze Zeit an. Aufgrund weiterer Beschwerden mussten die Beamten erneut anrücken. Da der alkoholisierte Mann keinerlei Einsicht zeigte und auch im Beisein der Beamten die Bettruhe der anderen störte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Die restliche Nacht verbrachte der Störenfried in einer Zelle der Polizeiinspektion Lichtenfels.