Mit je 3650 Euro unterstützt die Ewald und Hildegunde Förtsch-Stiftung den Verein "Zukunft für Menschen in Südindien" in Stegaurach und die Lebenshilfe Bamberg. Die langjährige Mitgliedschaft bei der Lebenshilfe Bamberg e.V. und die Übernahme mehrerer Patenschaften über den Verein "Zukunft für Menschen in Südindien e.V.", haben Ewald und Hildegunde Förtsch dazu veranlasst, dieses Engagement auch nach ihrem Ableben weiterführen zu wollen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 unterstützt die Ewald und Hildegunde Förtsch-Stiftung Projekte beider Institutionen.


6900 Euro für Hospizverein

Der Hospizverein Bamberg darf sich über 6900 Euro von der Rudolf und Margareta Pompe-Stiftung freuen.