Die deutsche Spitze im Skilanglauf traf sich zum ersten DSV-Jugendcup mit Deutschlandpokal in Oberhof. Die Bamberger Biathletin Annika Stichling trainiert seit dem Frühjahr viel mit dem oberfränkischen Langlaufkader und nutzte den Wettkampf als ersten Formtest. Für den anspruchsvollen Crosslauf über fünf Kilometer benötigte sie 19:58 Minuten und wurde gute Sechste. Beim Skirollerrennen der U18 musste Stichling zehn Kilometer in der freien Technik absolvieren. Dass sie nach 25:50 Minuten als Vierte von 37 Starterinnen ins Ziel kam, war eine handfeste Überraschung. Gerade einmal 4 Zehntelsekunden fehlten Stichling auf den Podestplatz. red