von unserem Mitarbeiter Mario Deller

Ebensfeld — "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder", meinte schon im 12. Jahrhundert ein italienischer Dichter. Um mitzuhelfen, dass auch Jungen und Mädchen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, wieder neuen Mut schöpfen und Grund zum Lächeln haben, veranstaltet der Markt Ebensfeld am Samstag, 22. November um 19 Uhr in der Pater-Lunkenbein-Halle einen großen Benefizabend zugunsten der Aktion "Sternstunden". Der Vorverkauf hat begonnen.
Wie schon beim erfolgreichen Sternstundenfest im Herbst 2012 kann jeder mit dem Erwerb eines Eintrittskarte nicht nur Gutes bewirken, sondern einen kurzweiligen Abend mit viel Musik, Tanz und einer tollen Tombola genießen.
"Eine super Sache, da sind wir gerne dabei." Bürgermeister Bernhard Storath war, als die Idee vom Ehepaar Mengesdorf an ihn herangetragen wurde, sofort hellauf begeistert und übernimmt gerne die Schirmherrschaft. Gesagt, getan - die Vorbereitungen konnten beginnen, man machte sich ans Werk. Unzählige Telefonate mit Unternehmen, Musikgruppen und weiteren Unterstützern später steht nun das Rahmenprogramm, das abwechslungsreicher nicht sein könnte.

Samba und Ballett

Eine herzliche Atmosphäre in die Pater-Lunkenbein-Halle zaubern werden am 22. November die zum Zwecke der guten Sache ohne Gage auftretenden Gruppen und Solisten. So dürfen sich die Besucher auf mehrere Auftritte von "Ächd Bläch" freuen, einer Kinder- und einer Erwachsenenballettgruppe sowie auf Herbert "Johnny Cash" Mengesdorf freuen. Mitreißende Sambastimmung wird aufkommen, wenn eine Trommelgruppe die Bühne betritt und das Zwerchfell strapaziert bei einem fröhlichen Sketch mit Andi und Tina Kern. Den Organisatoren war es bei der Zusammenstellung ein wichtiges Anliegen, dass für alle Altersgruppen etwas dabei ist. So wird die Band "Voice Break" den jungen oder auch jung gebliebenen Besuchern einheizen. Gespannt sein darf man außerdem auf das von der Lichtenfelser Sankt-Anna-Tagesstätte komponierte "Sternstunden-Lied", das von einer Solistin unter Begleitung von Kindern vorgetragen werden wird.
Auch der Erlös einer Tombola, bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt, kommt "Sternstunden" zugute und somit Projekten, die bedürftigen, kranken oder in Not geratenen Kindern unter die Arme greift. Umso schöner, dass eine Reihe von Unternehmen hierfür Sachspenden beisteuerten. Das heißt aber nicht, dass sich nicht noch weitere Firmen als Tombola-Sponsoren beteiligen. Sie können sich bei Norbert Dietz in der Gemeindeverwaltung, Telefon 09573/9608-16, melden.
Ulla Müller, Moderatorin des Bayerischen Rundfunks, wird durch den Abend führen. In Ebensfeld keine Unbekannte mehr ist Barbara Stamm, die Bürgermeister Storath am 22. November ebenso begrüßen kann. Die sympathische Landtagspräsidentin war ja schon 2012 dabei beim damaligen Sternstunden-Benefizabend im "Tor zum Gottesgarten". Und sogar der Initiator und Geschäftsführer von "Sternstunden e.V" höchstpersönlich, Thomas Jansing, gibt sich die Ehre. "Das freut uns natürlich sehr, dass er angesichts seiner vielen Termine zu uns ins schöne Ebensfeld kommt", weiß das auch Herbert Mengesdorf zu schätzen.
Es ist alles bereitet für einen schönen Sternstunden-Benefizabend. Die Tickets mit Platzreservierung gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Neumann, Hauptstraße 31 in Ebensfeld zum Preis von neun Euro. Eventuell noch verfügbare Restkarten sind an der Abendkasse für zehn Euro erhältlich. Es sei betont, dass der Reinerlös zu 100 Prozent bedürftigen Kindern zugute kommt. "Der Markt Ebensfeld hilft Sternstunden", ist die Veranstaltung überschrieben. Wer mithilft, trägt nicht nur dazu bei, Licht in Kinderseelen zu bringen, sondern wird mit einem sicherlich schönen Abend entlohnt.