"Wir kommen daher aus dem Morgenland, wir kommen geführt von Gottes Hand." Mit diesen oder ähnlichen Worten werden am 5. und 6. Januar die Sternsinger in die Häuser kommen, um den Neujahrssegen zu bringen und für das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" sowie für Missions-Projekte zu sammeln. Die Sternsingeraktion ist weltweit die größte von Kindern getragene Spendenaktion.

Am 6. Januar um 9 Uhr werden viele Kinder und Jugendliche in der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer ausgesendet, um den weihnachtlichen Segen von Haus zu Haus bringen. Die Pfarrei St. Johannes bittet, die Kinder nicht abzuweisen, und freut über die großzügige Unterstützung der Aktion. Am Sternsingertag, 6. Januar, kann man die Verantwortlichen unter Tel. 09261/61062-26 im Pfarrzentrum am Melchior-Otto-Platz erreichen.

Die Aktion startet bereits am Samstag, 5. Januar, in der Filialgemeinde Höfles (mit Unterrodach, Vogtendorf, Fischbach, Wötzelsdorf), in Dörfles und den umliegenden Höfen, ferner in Blumau, Industriegebiet, Wilhelmshöhe, Breitenloher Berg und Dobersgrund. Am Sonntag, 6. Januar (Haupttag), besuchen die Sternsinger das restliche Gebiet der Pfarrei Kronach und die Filialgemeinde Ziegelerden. red