Am zweiten Spieltag der Radball-Oberfrankenliga der Jungen verteidigte die U17-Mannschaft des RVC Steinwiesen II (Tobias Kuhnlein und David Holzmann) die Tabellenführung. Zwar kamen beide gegen Verfolger Soli Eisenbühl I über ein 3:3 nicht hinaus, doch gab es dann vier Kantersiege. Diese deutlichen Erfolge verbuchte der Spitzenreiter gegen Schwarzenbach (10:0), Eisenbühl II (12:0), Steinwiesen III (6:1) und Steinwiesen I (7:0).
Das U19-Team (Steinwiesen I) mit Robin Deuerling und Steffen Wunder musste sich außer gegen die eigene zweite Mannschaft auch gegen Eisenbühl I beugen (2:4). Siege fuhren beide gegen Schwarzenbach (9:1), Steinwiesen III (6:0) und Eisenbühl II (4:1) ein.
Steinwiesen III (U17) mit Jonas Rebhan und Sandro Wunder war zweimal siegreich (3:1 gegen Schwarzenbach, 2:0 gegen Eisenbühl II). Neben den Niederlagen gegen Steinwiesen I und II blieben beide noch gegen Eisenbühl lI auf der Strecke (0:5). hf
Tabelle:
1. Steinwiesen II 68:9 28
2. Eisenbühl I 47:14 25
3. Steinwiesen I 43:26 18
4. Steinwiesen III 12:39 9
5. Eisenbühl II 17:52 6
6. Schwarzenbach 10:57 3