Zeil — Torreich sind die Spiele der Futsal-Bezirksliga Unterfranken gestern in der Zeiler Halle am Tuchanger verlaufen. Mit einem 5:5 endete die Partie zwischen dem TV Schweinfurt-Oberndorf und den Spfr. Steinsfeld. Das 2:5 gegen die DJK Schweinfurt bedeutete die erste Bezirksliga-Niederlage für den SV Ebelsbach.

TV Schweinfurt-Oberndorf -
Spfr. Steinsfeld 5:5
Die Schweinfurter hatten den besseren Start und gingen in der 4. Min. durch Endres mit 1:0 in Führung. Steinsfeld kam schwer in die Gänge und musste in der 8. Min. durch Kraus auch noch das 0:2 hinnehmen. Nach dem 2:1 durch Hau in der 11. Min. wachten die Steinsfelder auf. Junghans gelang in der 15. Min. der Ausgleich, dem Vollert in der 18. Min. mit dem 2:3 den Pausenstand folgen ließ. Nach dem Wechsel hofften die Fans auf ein gutes Spiel der Steinsfelder, doch wieder waren die Schweinfurter anfangs besser und kamen in der 25. Min. durch Neufeld zum Ausgleich, der in der 29. Min. noch auf 4:3 erhöhte. Nach dem 5:3 von Endres in der 29. Min. dachte schon jeder an einen Sieg der Schweinfurter, doch dann kamen die Steinsfelder nochmals auf und verkürzten durch Vollert in der 32. Min. auf 5:4. Junghans gelang in der 36. Min. noch der Ausgleich. Nach der Gelb-Roten Karte für Kraus in der 40. Min. war Steinsfeld dem Sieg nahe, doch Schweinfurt konnte den einen Punkt über die Zeit retten.

DJK Schweinfurt -
SV Ebelsbach 5:2

Die Schweinfurter waren die klar bessere Mannschaft und zeigten dies auch von Beginn an. So wurden die Ebelsbacher immer wieder in die Abwehr gedrängt. Schuler gelang in der 5. Min. folglich auch das 1:0. In der 20. Min. folgte ein Doppelschlag, denn zunächst erhöhte Krüger auf 2:0, und in derselben Minute verwandelte Schuler einen Zehnmeter zum 3:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel kamen die Ebelsbacher Fußballer auf und verkürzten durch Bräutigam auf 3:1 in der 27. Min., doch in der 35. Min stand es durch Akdemir schon wieder 4:1, erneut durch einen Zehnmeter. In derselben Minute machte Krüger mit dem 5:1 den Sieg der DJK Schweinfurt perfekt. In der 40. Min. verwandelte Häfner ebenfalls noch einen Zehnmeter zum 5:2-Endstand. Die Ebelsbacher enttäuschten ihre Fans etwas. Die Niederlage hätte auch noch höher ausfallen können, doch vergab die DJK Schweinfurt immer wieder klare Chancen. sp