Bevor man Basaltabbau betrieb, stand hier das "Steinerne Haus", eine Basaltformation aus regelmäßig geschichteten Säulen, denen der Volksmund auch den Namen "Teufelskirche" verliehen hat. Durch Basaltabbau entstand hier der heute als Freizeitziel beliebte See am Steinernen Haus.