Kreis Haßberge — Mit einem 8:2-Erfolg beim FC Knetzgau katapultierten sich die Spfr. Steinsdorf am zweiten Spieltag der Kreisklasse Schweinfurt 3 an die Tabellenspitze. Zwei Siege haben aber auch der SV Rapid Ebelsbach nach dem 2:1-Erfolg bei der Dritten des FC Sand und der VfR Hermannsberg, der die SG Fürnbach/Dankenfeld mit 5:1 abschoss, auf dem Konto. Im ersten Saisonspiel feierte der TSV Kirchaich einen 3:0-Sieg gegen den SC Geusfeld. Gleiches gelang der DJK Oberschwappach beim 2:0 gegen die Spfr. Steinsfeld.

TSV Kirchaich -
SC Geusfeld 3:0

Kirchaich wollte schon in der ersten Halbzeit Druck machen, doch hielt Geusfeld sehr gut mit und hatte auch seine Möglichkeiten. In der 38. Min. war es dann soweit, denn Simon erzielte das 1:0. Nach dem Wechsel musste Geusfeld aufmachen. So hatte Kirchaich bange Minuten zu überstehen, ehe der TSV durch das 2:0 von Hornung in der 75. Min. erlöst wurde. Nach dem 3:0 durch Schirm (82.) war die Partie dann auch schon gelaufen. Geusfeld verlor Müller (89.) mit der Roten Karte.

FC Knetzgau -
Spfr. Steinbach 2:8

So wie Knetzgau zur Zeit spielt, taumelt der FC dem Abstieg entgegen. Gegen den Aufsteiger aus Steinbach so eine Klatsche zu bekommen, gibt schon zu denken. Steinbach war die klar bessere Mannschaft und ging durch Seufert (9.) in Führung, doch Dittmann (11.) glich aus. Dann aber legte Steinbach los und sorgte in regelmäßigen Abständen durch Laubmeister (18.), Tully (26.), Schober (54.) für das 4:1. Danach verkürzte Mordon (64.) noch einmal auf 2:4 , doch in der 66. Min. legte Tully zum 2:5 nach. Isufi (74.), Schober (87.) und Seufert (92.) erzielten die Tore sechs bis acht für Steinbach.

DJK Oberschwappach -
Spfr. Steinsfeld 2:0

Die Steinsfelder hielten in der ersten Halbzeit lange mit, ehe in der 42. Min. Oberschwappach durch Krause zum 1:0 kam. Nach dem Wechsel war es ein Spiel auf Augenhöhe, denn Steinsfeld drängte immer wieder auf den Ausgleich. Bei einem Konter in der 74. Min. gelang dann Körlin das 2:0. Nach diesem Treffer zog sich Oberschwappach in die eigene Hälfte zurück, und Steinsfeld war an dem Tag einfach nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen.

VfR Hermannsberg -
SG Fürnbach 5:1

Erst in der 40. Min. gelang Hermannsberg durch J. Frank das 1:0. Die Freude darüber währte aber nur kurz, denn schon in der 42. Min. unterlief Greul ein Eigentor zum 1:1. Nach dem Wechsel widerfuhr Räder (51.) dieses Missgeschick, und es stand 2:1. A. Frank (65.) erzielte das 3:1, ehe Hornung (69.) und A. Frank (88.) für den 5:1-Endstand sorgten.

FC Sand III - SV Ebelsbach 1:2
In der ersten Halbzeit bestimmte Sand die Partie. Doch musste man auf die gefährlichen Konter von Ebelsbach achten. Burkard-Klucziniak erzielte in der 30. Min. das 1:0 für Sand. Nach dem Wechsel war es dann Ebelsbach, das viel Druck machte und schon in der 47. Min. durch Brix zum Ausgleich kam. Nun wogte das Spiel hin und her, keiner konnte sich so recht Vorteile verschaffen. In der Schlussphase war dann Ebelsbach wieder besser und kam durch Kempf in der 84. Min. zum nicht unverdienten 1:2.

SG Traustadt - FC Zeil 3:1
Die Zeiler setzten sich immer wieder gut in Szene und gingen auch in der 20. Min. durch Wittig in Führung. Nach diesem Treffer musste dann Traustadt kommen und wurde mit dem Ausgleich durch Meißner in der 35. Min. belohnt. Nach dem Wechsel war es ein Spiel auf Augenhöhe, denn beide Teams erarbeiteten sich Chancen, doch ein Treffer wollte zunächst nicht fallen. So dauerte es bis zur 75. Min., ehe dann Klauer das 2:1 gelang. Den Schlusspunkt setzte aber Brändlein in der 80. Min. mit dem 3:1, womit der Sieg etwas zu hoch ausfiel.