Steinbach am Wald — Der Bürgermeister freute sich, als er in Zusammenhang mit den geplanten Investitionen in den Kindergarten Buchbach die neueste Einwohner-Statistik bekanntgab. Bis dato sind heuer im Gemeindegebiet 132 Zuzüge zu verzeichnen, 69 Wegzüge, 21 Sterbefälle und 18 Geburten. Somit ergibt sich ein Plus von 60 Personen. Im Vergleich: In den Jahren 2009 und 2010 hatte man noch mit einem Minus von rund 50 Personen zu kämpfen.


Ein Spaßparadies für die Kleinen

Erfreulicherweise sind alle drei Kitas in der Gemeinde voll belegt. So auch der Buchbacher Kindergarten, in dem jetzt zahlreiche Verbesserungen im Außenbereich anstehen. Eine große Spielburg-Kombination, eine Nestschaukel für die Kleinsten, Bobby-Car-Rennstrecken, eine Wasserspielanlage zum Matschen und Staudämme-Bauen, ein großer Sandkasten zum Kuchenbacken - darauf und auf jede Menge weitere Attraktionen dürfen sich die Buchbacher Kiga-Kinder freuen. Der Startschuss für das Spaßparadies fällt nach dem Kreismusikfest.
Laut Antragschreiben der Katholischen Kirchenstiftung St. Laurentius Buchbach besteht im Außenspielbereich beim Kindergarten schnellstens Handlungsbedarf, da derzeit den Kindern kein Spielplatz zur Verfügung steht. Bürgermeister Löffler hatte mit den zuständigen Architekten und allen Beteiligten Details besprochen und nach Lösungen zur Reduzierung der Baukosten gesucht. Die Gesamtkosten belaufen sich nach Kostenschätzung des Architekturbüros Schöttner auf 119 499,50 Euro. Die Kosten für die Zaunanlage von 4938,50 Euro brutto sind nach Ansicht der Verwaltung nicht förderfähig, sodass sich zuwendungsfähige Kosten von 114 521 Euro errechnen. Die Gemeinde wird davon die Hälfte, maximal 57 260,50 Euro, übernehmen. Die restlichen Kosten werden von der Kirchenstiftung sowie der Erzdiözese Bamberg getragen.
Bei der Sitzung stellten Architekt Gottfried Jagusch-Pezolt sowie Kersten Schöttner die Planung vor. Die bisherigen Spielgeräte wurden aufgrund Fäulnis und wirtschaftlicher Überalterung bereits beseitigt. Die neue Anlage ist in drei Ebenen - dem Alter der Kiga-Kinder entsprechend - unterteilt. Für die Lagerung der Spielsachen werden Fertiggaragen errichtet.
Mit der Maßnahme soll nach dem Kreismusikfest Buchbach begonnen werde. Man will dabei so viel wie möglich noch im Herbst erledigen.


Zuschüsse für die Kirchen

Mehrere weitere Zuschussanträge der örtlichen Kirchenstiftungen hatte der Gemeinderat von Steinbach am Wald zu entscheiden. In der Regel übernimmt die Gemeinde bei Bau, Sanierung, Unterhalt und Beschaffungen in Kirchen zehn Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.
Bei der katholischen Kirchenstiftung St. Laurentius Buchbach summierte sich die Neuanschaffung mobiler Prozessionslautsprecher, der Einbau neuer Glockensteuerungen, Sicherheitsmaßnahmen im großen Kirchenraum, die Neuanschaffungen einer Liedanzeigeanlage sowie einer Mikrofonanlage und die Reparatur eines Betschemels auf insgesamt 15 246,90 Euro. Der Gemeindezuschuss beträgt 1524,69 Euro.
Für die Erneuerung beziehungsweise Reparatur von Türen im Kindergarten St. Elisabeth Buchbach mit Kosten von voraussichtlich 2000 Euro wurde ein Gemeindezuschuss in Höhe von 50 Prozent oder maximal 1000 Euro bewilligt.
Die Katholische Kirchenstiftung St. Heinrich Steinbach beantragte ebenfalls einen Gemeindezuschuss für die Renovierung des Kirchenschiffes und sonstiger Sanierungen im Gotteshaus. Die Gesamtkosten betragen 6890,35 Euro, der gewährte Zuschuss 689,04 Euro. Weiter beantragte die Steinbacher Kirchenstiftung einen Zuschuss für die Erneuerung der Heizungsanlage in der St. Heinrichs-Kirche. Die Gesamtkosten belaufen sich auf voraussichtlich 30 000 Euro. Die anteiligen Kosten für die zuwendungsfähige Sakristei und Werktagkirche werden mit 6000 Euro angesetzt. Hierauf erfolgt der Zuschuss von 600 Euro.
Die Gemeinderatssitzung nutzte der Bürgermeister, um den erfolgreichen Abiturienten sowie Fachabiturienten zu gratulieren und überreichte gemeinsam mit den drei Fraktionsvorsitzenden eine Plakette mit dem Hoheitszeichen der Gemeinde. Abiturienten sind Merve Acikgoez, Sophia Baier, Nico Fehn, Tilmann Flender, Anika Förtsch, Johannes Löffler, Lea Löffler, Julia Neubauer, Lisa Neubauer, Lukas Neubauer und Patrick Schneider. Das Fachabitur in der Tasche haben Michelle Andexer, Jonas Löffler, Carina Neubauer, Luisa Vetter und Vanessa Vetter.