155 Einwohner zählt die Gemeinde Unterbrunn (Stand Juni 2020), davon sind 126 wahlberechtigt. Um einen Ortssprecher wählen zu dürfen, musste ein Drittel dieser 126 Bürger ihre Unterschrift im Rathaus einreichen. Das war kein Problem und so konnte am Donnerstagabend - coronabedingt in der Turnhalle der Pater-Lunkenbein-Schule -   ein neuer Ortssprecher gewählt werden.

Als Antwort auf die Frage nach einem Vorschlag erhielt die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Böhmer sofort mehrstimmig einen einzigen Namen von den 34 Anwesenden genannt: Stefan Reutter. Seit sechs Jahren schon Ortssprecher - und von den Unterbrunnern erneut gewünscht. Kein Wunder also, dass alle 34 Stimmberechtigten für Stefan Reutter stimmten. Unter dem Beifall der Unterbrunner gratulierten Dritter Bürgermeister Anton Schatz und die Geschäftsleiterin der Gemeinde, Katrin Lienert. ds