Neuwahlen und die Ehrung langjähriger Mitglieder standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Stadtverbands der Kleingärtner im Vereinsheim der Anlage Berliner Brücke.

Kassier Günter Wiesel verwies darauf, dass der Stadtverband drei Jahre lang ohne Vorsitzenden auskommen musste. In dieser Zeit seien auch keine Jahreshauptversammlungen durchgeführt worden.

Nun jedoch sei es gelungen, Kandidaten für einen neuen Vorstand zu finden.

Gewählt wurden jeweils einstimmig der neue Vorsitzende Stefan Dörfler, seine beiden Stellvertreter Karin Rätke und Rainer Krause, Kassier Günter Wiesel sowie Schriftführer Klaus Rückert und Jessica Popp.

Ebenfalls bei dieser Tagung wurde die Führungsmannschaft der Anlage Katzbachtal erneuert. Obmann ist künftig Günter Dörfler. Als Delegierte fungieren Petra Hilgers, Waldemar Dejnes, der bisherige Obmann Robert König und Frank Zeisig, Zum Wasserwart wurde Waldemar Dejnes betimmt.

Für 45 Jahre Treue wurde anschließend Hannelore Apel geehrt. Seit 35 Jahren gehören Ursula Trapper und Robert König dem Stadtverband an, seit 15 Jahren Christine Gottlieb, Frank Zeisig, Hans Oelkers, Andreas Schnabel, Benno Pieger, Waldemar Dejnes sowie Jürgen Semmelroch. Sie erhielten Geschenke für ihre jahrelange Treue.

Bedacht wurden auch die ausgeschiedenen Obmänner Peter Meier von der Anlage Berliner Brücke und Robert König von der Anlage im Katzbachtal.

Kassier Günter Wiesel verwies auf die großen Aufgaben, die beide Anlagen zu bewältigen

haben. So würden an der Berliner Brücke Parkplätze geschaffen, im Katzbachtal stünden die Sanierung der Wasserleitung sowie der Bau neuer Toiletten auf dem Programm. red