Beginn bei Adam und Eva

Lindner fing zwar nicht mit der Erschaffung der Welt an, wohl aber mit Adam und Eva. Vier Kriterien unterschieden Adam vom heutigen Mann. "Er durfte Gott von Angesicht zu Angesicht sehen. Es fehlte ihm eine Rippe. Da er nicht geboren wurde, hatte er keinen Bauchnabel. Und er hatte keine Schwiegermutter", so der Pfarrer. In seiner Predigt spare er nicht mit schwarzem Humor und Satire. Beides wolle provozieren und verkrustete Denkmuster aufbrechen, achte aber auch Minderheiten, hüte sich vor Blasphemie und zeige Respekt vor anderen. Schenkelklopfer habe er für den Abend gestrichen.
Seinen Stoff fand Lindner direkt "vor der Haustüre". Vorlagen lieferten insbesondere Zeitungsmeldungen mit erstaunlichen Geschichten aus Teuschnitz und seiner Nachbarschaft. Nicht verschont blieb etwa Wickendorf. Es sei wahr, dass Wickendorf keine Autobahn wolle.