Walsdorf — Im vierten Anlauf hat die DJK Stappenbach durch ein 2:0 gegen den Post-SV Bamberg den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga geschafft. Dabei sah die Post anfangs besser aus und wirkte auch besser strukturiert, doch nach der Pause schlug die DJK dann zu und brachte den Sieg letztendlich clever nach Hause.

Remki und Pflaum treffen

Die Stappenbacher kamen in der 52. Min. zum Führungstreffer: Kapitän Florian Wagner eroberte am Mittelkreis den Ball, Matthias Remki nutzte den Steilpass und schob das Leder am herausstürzenden Torhüter Kraus vorbei ins Netz. Auch das 2:0 in der 71. Min. bereitete Wagner vor. Seinen Rückpass von der Grundlinie nutzte Daniel Pflaum zur Vorentscheidung. Im Anschluss bäumten sich die Postler auf, blieben aber in der gut gestaffelten DJK-Abwehr hängen. ft