Von Montag, 9. Mai, bis Mittwoch, 11. Mai, findet die jährliche Standsicherheitsprüfung der Grabsteine auf dem Parkfriedhof und den Stadtteilfriedhöfen statt. Wie die Stadtverwaltung Bad Kissingen mitteilt, wird mit einem hierfür geeigneten Prüfgerät gearbeitet. Die Standsicherheit gilt als nachgewiesen, wenn das Grabmal unter der Prüflast nicht umkippt und keine Bewegungen entstehen. Beanstandete Grabmale werden mit einem Warnhinweis gekennzeichnet und die Nutzungsberechtigten informiert. Eine Frist zur Instandsetzung wird festgelegt, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. sek