Der 24. Kronacher Lucas-Cranach-Lauf mit Start und Ziel unterhalb der Mauer der Festung Rosenberg war ein toller Wettbewerb mit herrlichem Wetter, toller Stimmung und neuem Teilnehmerrekord von fast 600 Startern.
Die hervorragende Organisation lag in den Händen des ASC Marktrodach. Der Hauptlauf über anspruchsvolle zwei Runden à fünf Kilometer stand ganz im Zeichen von Felix Mayerhöfer. Der Lehrer von der Kronacher Siegmund-Loewe-Schule lief mit 34:10 Min. einen klaren Sieg nach Hause. Gesamtvierter und Erster der M45 war Holger Hennig vom TV 48 Coburg mit 39:11 Minuten. Dazu kommen noch zwei weitere Klassensiege der Staffelsteiner Peter Boysen (M50 in 40:05 Min.) und Alfons Meixner (M60, 44:07).
Bei den Frauen verzeichnete Ulrike Schwalbe vom Gastgeber einen überlegenen Gesamtsieg. Als Erste der W35 erzielte sie starke 40:58 Min. und ließ dabei sogar einen Großteil der Männer hinter sich. Gesamtdritte und Siegerin der W20 wurde Vera Brunner vom TV 48 Coburg mit 44:57 Minuten. Gute Zeiten und Klassensiege gab es noch durch Ulrike Knoth (W50) vom ASC Burgberg Lichtenfels mit 48:29 Min. in der W50.


5000-Meter-Rennen

Das Rennen über 5000 m entschied Michael Kalb vom ASC Kronach klar für sich, vor dem Sieger der M40, dem Schwürbitzer Alexander Finsel vom TV48 Coburg, der aber immerhin 17 Jahre älter ist als der Sieger. "Dies war für mich ein Vorbereitungslauf für die ,Bayerische' auf der Bahn, wo ich auch 5000 Meter laufe", so der Schwürbitzer.
Bei den Frauen hieß die überlegene Siegerin Eva Lang vom TSV Staffelstein mit 21:59 Min.