Bad Staffelstein — Am vergangenen Spieltag waren wieder drei Staffelsteiner Faustball-Teams im Einsatz. Die Männer und die weibliche Jugend 14 blieben dabei weiter ungeschlagen. Die erste Damenmannschaft musste erneut zwei Niederlagen einstecken und rutschte damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Bezirksliga, Männer

Die TSV-Männer waren zu Gast in Lichtenfels, spielten dort allerdings nicht gegen die Gastgeber sondern Hin- und Rückspiel gegen den TV Kirchenlamitz.

TSV Staffelstein -
TV Kirchenlamitz 3:1
Im ersten Match starteten die Staffelsteiner schlecht. Ein Unterschied zwischen Spitzenreiter und Schlusslicht war nicht zu erkennen. Die TSVler machten leichte Fehler, die die Kirchenlamitzer zu Punkten zu nutzen wussten. Der erste Satz ging so mit 6:11 verloren. Dies rüttelte die Staffelsteiner wach. Ab dem zweiten Durchgang fanden sie zu ihrer Form zurück und ließen keine Zweifel an ihrer Favoritenrolle. Mit 11:3 und 11:4 zogen sie in Front und machten im knapperen vierten Abschnitt mit 11:7 den Sack zu.

TSV Staffelstein -
TV Kirchenlamitz 3:0
Durch den ersten Sieg gingen die Staffelsteiner etwas übermütig und leichtsinnig ins zweite Duell mit Kirchenlamitz. Immer wieder kam der TVK zu Punkten. Es entwickelten sich nun spannende Sätze, bei denen bis zum Schluss die Gewinner offen blieben. Beide Male konnten sich die Adam-Riese-Städter mit etwas Glück mit 13:11 und 14:12 durchsetzen. Im dritten Satz holte sie sich den Gesamtsieg dann wieder mit 11:7.
TSV: Bernd Donath, Manuel Kestel, Paul Kiesler, Michael Grosch und David Übelmann

Nordbayernliga, Damen

Die erste Damenmannschaft des TSV war in Fürth zu Gast. Neben dem Gastgeber traf sie dort auf den TV Haibach. Die Staffelsteinerinnen waren personell geschwächt, drei Stammspielerinnnen fehlten.

TV Fürth -
TSV Staffelstein 0:3
Gut starteten die TSV-Frauen ins Spiel. Nach einigen Fehlern der Fürtherinnen lagen sie in Führung. Doch kurz vor Schluss holten die Gastgeberinnen auf und brachten die Badstädterinnen in die Bredouille. Mit 11:9 holte sich der TVF den ersten Satz. Danach fanden die Gäste nicht mehr ins Spiel. Die starken Fürther Angreiferinnen punkteten immer öfter gegen die TSV-Mädels und bekamen kaum Gegenwehr. Mit 11:3 und 11:5 ging der Sieg klar an Fürth.

TV Haibach -
TSV Staffelstein 3:0
Gegen den vermeintlich leichteren Gegner Haibach wurde es danach noch schlimmer. Die Unterfränkinnen hatten mit den Schlägen der Staffelsteinerinnen keinerlei Probleme und bekamen fast jeden Ball. Nachdem die Badstädterinnen gleich zu Beginn in Rückstand geraten waren, verloren sie ihren Faden. Die erste Niederlage und auch der schlechte Start warfen die Staffelsteinerinnen komplett aus der Bahn. Von der sonst eigentlich soliden Leistung der Damen war nicht mehr viel zu sehen. Mit 4:11, 0:11 und 4:11 kamen sie förmlich unter die Räder.
TSV: Stefanie und Gertrud Potzel, Nadine Dittmar, Annabell Steinböck und Annika Boysen

Bezirksklasse, wbl. Jugend 14

Die U14-Mädchen hatten den TV Meierhof und den TV Stammbach in der Adam-Riese-Halle zu Gast.

TSV Staffelstein -
TV Meierhof 3:0
Gegen den TV Meierhof zeigten die TSV-Mädels noch Schwächen. Nach Fehlern lag der Gast lange gleichauf. Doch in den wichtigen letzten Bällen setzten sich die Mädels durch und holten sich mit 12:10 den Teilsieg. Im zweiten und dritten Satz dagegen präsentierten sich die Nachwuchsfaustballerinnen souverän und gewannen mit 11:4 und 11:5.

TSV Staffelstein -
TV Stammbach 3:0

Besser machten es die Staffelsteinerinnen gegen den TV Stammbach. Die Badstädterinnen zeigten von der Abwehr bis zum Angriff eine tolle Leistung und boten den Zuschauern ein nahezu perfektes Faustballspiel (11:4). Auch wenn sie im zweiten Durchgang leichte Schwächen zeigten und sich nur knapp mit 11:9 den Abschnitt sicherten holten sie sich deutlich mit 11:6 den Sieg.
TSV: Jule und Pia Donath, Maike Lemmink, Eva Liebl, Laura Hantke, Paula Reißenweber

Heimspiele am Sonntag

Am morgigen Sonntag spielen die Staffelsteiner U14-Mädchen ab 10 Uhr in der Adam-Riese-Halle. Anschließend ab 14 Uhr hat die zweite Damenmannschaft ihren ersten Spieltag. Die Männer spielen um 10 Uhr in Längenau. spo