Bad Staffelstein — Auch in diesem Jahr unterstützt die Evang.-Luth. Kirche in Bayern die aufstrebende Kurstadt Bad Staffelstein durch den Einsatz eines zusätzlichen Kur- und Urlauber pfarrers für die Ferienzeit.
Bereits zum achten Mal wird so ein Einsatz für vier Wochen in Bad Staffelstein durchgeführt. Damit steht der Ort in der Wahrnehmung und Unterstützung der Landeskirche in der Reihe der großen Kur- und Urlaubsorten in Bayern.
In diesem Jahr wird ein für viele "bekanntes Gesicht" in Bad Staffelstein zu sehen sein: Vom 5. August bis 1. September wird Pfarrer Harald Wildfeuer hier wohnen und den Dienst der Kur- und Urlauberseelsorge übernehmen. Bereits in den Jahren 2007 bis 2011 übernahm er den vierwöchigen Dienst in der Kurstadt. Nun ergänzt er erneut das Angebot der Kur- und Urlauberseelsorge und vertritt das Pfarrersehepaar Bautz, das ab 9. August im Urlaub ist.
Pfarrer Wildfeuer und Pfarrer Bautz haben für die Sommermonate gemeinsam ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt: von Morgengebeten im Kurpark über Gottesdienste und thematische Gesprächsabende bis hin zum Mondscheinspaziergang auf den Staffelberg. Vor allem dieser Spaziergang, der dieses Jahr bereits am 8. August stattfindet, ist mittlerweile für Gäste wie auch für Einheimische zur festen Veranstaltung geworden.
Zusätzlich enthält das Programm wieder eine eher sportliche und eine eher kulturelle Komponente, nämlich die Kanutour durch das Flussparadies am Obermain und die "Bad Staffelsteiner Nachtmusik", eine Konzertreihe bei Kerzenschein in der Dreieinigkeitskirche. Auch für die seelsorgerliche Betreuung der Patientinnen und Patienten der Klinik sowie der Kur- und Urlaubsgäste wird Pfarrer Wildfeuer zur Verfügung stehen.

Gottesdienst auf der Seebühne

Zum fünften Mal wird ein ökumenischer Gottesdienst zum Ferienbeginn auf der Seebühne im Kurpark stattfinden. In diesem Jahr steht der Gottesdienst am 3. August (18 Uhr) unter dem Motto "Komm auf die Schaukel ...!". Dies unterstreicht die sehr gute ökumenische Zusammenarbeit.
Pfarrer Wildfeuer wohnt in Würzburg und ist dort als Leiter des evangelischen Bildungszentrums in der Erwachsenenbildung tätig. Er wird am 10. August um 10.15 Uhr den ersten Gottesdienst in der Dreieinigkeitskirche halten. Dabei wird er der Gemeinde und den Gästen vorgestellt. Beim anschließenden Kirchenkaffee ist Gelegenheit, persönlich mit ihm ins Gespräch zu kommen und näheres über seine Person und seinen Einsatz zu erfahren.
Nach dem Gottesdienst am 31. August um 10.15 Uhr, wird Pfarrer Wildfeuer mit einem kleinen Stehempfang verabschiedet. Hier wird es sicher interessant sein zu erfahren, welche bleibenden Eindrücke er von seinem zwischenzeitlichen Zuhause gewonnen hat. red