Bad Staffelstein — Die Niederlage im Spitzenspiel gegen den BC Bayreuth zum Ende der Hinrunde in der Badminton-Bezirksliga schmerzte, demotivierte das Team des TSV Staffelstein aber nicht. Allerdings dürfen sich die Staffelsteiner kaum noch einen Punktverlust erlauben, will man einziger ernsthafter Verfolger der Wagnerstädter bleiben.
Zum Auftakt der Rückrunde in Stegaurach gilt es, mit möglichst zwei Erfolgen über die Gastgeber und den Tabellenvierten EC Bayreuth einen guten Start hinzulegen - ohne die etatmäßige Nr. 2, Klaus Marz, keine leichte Aufgabe. Für ihn rückt Thomas Nossek ins TSV-Team. Dafür ist Kübra Amasyali wieder dabei. Nicole Hanus, Dirk Schartl. Joachim Krause und Rico Meierhof komplettieren die Mannschaft.
Alles andere als ein erneuter Sieg über die Stegauracher, die im Dezember noch mit 7:1 geschlagen wurden, wäre eine große Überraschung.