Der Forchheimer Stadtrat hat beschlossen, den Jahn-Kulturhallenbetrieb in diesem Jahr mit 45 000 Euro zu bezuschussen. Vorausgegangen war ein Zuschussantrag der Sportvereinigung Jahn Forchheim. Damit ist der Kulturhallenbetrieb für dieses Jahr gesichert.
Letztes Jahr schloss der Kulturhallenbetrieb, den der Verein finanziell getrennt vom Sportbetrieb führt, ohne Berücksichtigung der Zuschüsse mit einem Defizit von rund 47 000 Euro. In diesem Jahr hatte die Stadt Forchheim 50 000 Euro Zuschüsse gewährt. Die Stadt hatte den Kulturhallenvertrag 2012 gekündigt. Da sich die Stadt ab diesem Zeitpunkt nicht mehr an Instandhaltungskosten der Jahn-Kulturhalle beteiligt hat, wurde dem Jahn der auf dem Rücklagenkonto bestehende Betrag für Instandhaltungsmaßnahmen an der Jahnhalle in Höhe von etwa 92 000 Euro übertragen. red