Am Sonntag, 18. November, findet zum Gedächtnis an die Gefallenen beider Weltkriege und zum Gedenken an die Opfer der gegenwärtigen kriegerischen Auseinandersetzungen die Gedenkfeier am Kriegerehrenmal (Ossarium) statt. Die Gottesdienste in den beiden Eberner Kirchen beginnen um 10 Uhr. Ein Trauerzug marschiert ab 11 Uhr vom Rathaus zum Ossarium. Der Ansprache durch Bürgermeister Jürgen Hennemann folgen Worte des Gedenkens und Gebets durch die Pfarrer Grosser und Theiler. Das Blasorchester Ebern übernimmt die musikalische Umrahmung. Zum Musikstück "Ich hatt' einen Kameraden" verharren die Abordnungen im ehrenden Gedenken, und Kränze werden niedergelegt. red