Jeden Morgen stehen Schülerlotsen im Umfeld ihrer Schulen, um ihren Mitschülern das sichere Überqueren der Straße zu ermöglichen. Seit 1953 gibt es dieses Ehrenamt und seither gab es keinen schweren oder gar tödlichen Verkehrsunfall an Stellen, an denen Schülerlotsen eingesetzt sind. Dafür bedankt sich die Stadt jährlich mit einem Ausflug nach Geiselwind. Heuer waren 79 Schülerlotsen von fünf Bamberger Schulen eingeladen mit ihren Betreuungslehrern. Der Ausflug wurde von der Leiterin der Zulassungsstelle der Stadt Bamberg, Heidi Schmittlein, und den Verkehrserziehern der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Franz Werner und Klaus Fuß, organisiert. pol