Kabarettfreunde sollten sich am Sonntag, 26. Juni, auf den Weg nach Trebgast machen. Ab 20 Uhr wird Han's Klaffl auf der Naturbühne stehen und seine Ansichten eines Pädagogen loswerden. Han's Klaffl, Musiklehrer aus Leidenschaft, geht in seinem Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern den Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund. Als Oberstudienrat K. deckt Klaffl auf, was hinter den verschlossenen Türen des Lehrerzimmers geschieht. Er taucht ein in die komplizierte Psyche von Lehrern, gibt Tipps für die Gestaltung von Elternsprechstunden und weiht in die Geheimnisse des stressfreien Unterrichts ein.
Auch die unglaublichen Überlebensstrategien, die Schüler im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben, stellt der "Staatskabarettist auf Lebenszeit" anschaulich dar und gibt so noch nie dagewesene, tiefe Einblicke in den Schulalltag. Mit Klavier und Kontrabass hält Klaffl eine Doppelstunde Frontalunterricht. Dass diese Einblicke in eine pädagogische Subkultur überfällig waren, erkennt man am nicht nachlassenden Interesse, das Lehrer, Eltern und Schüler dieser selbstironischen Abrechnung seit Jahren entgegenbringen. red