Mit einer Summe von 222 865 Euro fördert das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie das Regionalmanagement des Landkreises Erlangen-Höchstadt über drei Jahre bis 2021. Mit den Fördermitteln wollen der Landkreis und Regionalmanager Matthias Nicolai laut einer Pressemitteilung des Landratsamts vier Projekte, ein alltagstaugliches Radverkehrskonzept, ein landkreisweites Solardachkataster sowie eine Solar-Analyse kommunaler Dächer und Gebäude für Gemeinden und einen regionalen Imagefilm finanzieren.

In puncto Radverkehr ist der Landkreis bereits Mitglied auf Probe in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern. Für das Radverkehrskonzept und den Imagefilm hat Nicolai bereits erste Fördermittel ausgegeben. Er hält nach 2009 und 2016 bereits zum dritten Mal einen Förderbescheid vom Wirtschaftsministerium in seinen Händen. red