Die Regierung von Unterfranken hat der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Theres eine Förderung von 90 000 Euro für eine Kooperation im Bereich des Datenschutzes bewilligt. Gegenstand der Projektförderung ist die Kooperation der Verwaltungsgemeinschaften Theres, Ebern und Hofheim sowie des Marktes Maroldsweisach und der Gemeinde Untermerzbach im Bereich des Datenschutzes, wie die Behörde in Würzburg mitteilte. Zu diesem Zweck sollen ein gemeinsames Datenschutzkonzept entwickelt und ein gemeinsamer Datenschutzbeauftragter bestellt werden. Grundlage der Förderung ist die Richtlinie für Zuwendungen des Freistaates Bayern zur Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit. Die Regierung von Unterfranken hat die Kooperation nach eigenen Angaben als "vorbildhaft und förderungswürdig" anerkannt. red