Kreis Kronach — Am 28. Spieltag haben sich die drei Topteams der A-Klasse 2 keine Blöße gegeben. Gilt das auch für die vorletzte Runde, die mit zwei Ausnahmen am Sonntag um 15 Uhr über die Bühne geht?
Der SV Reitsch geht weiter mit zwei Punkten Vorsprung in die letzten beiden Spiele und hat gute Chancen, diesen mit einem Sieg gegen den SV Nurn zu verteidigen. Ähnlich schwer könnte sich die Aufgabe für den SSV Tschirn gestalten, der bei der SG Wallenfels Farbe bekennen muss. Diese Begegnung wird in Zeyern ausgetragen, wo sich der Tabellenzweite auf jeden Fall vorsehen muss. Die SG Lauenstein als Dritter im Bunde geht als klarer Favorit ins Heimspiel gegen die SG Pressig.
Offen ist auch noch, wer die Saison als Schlusslicht beenden wird. Hier geht das Fernduell zwischen dem TSV Ebersdorf (gegen den TSV Tettau) und der SG Steinbach (in Wickendorf gegen die SG Teuschnitz) weiter.
Die restlichen drei Paarungen sind nur noch für die Statistik relevant. Ebenfalls um 15 Uhr trifft der TSV Steinberg II morgen auf den SV Knellendorf. Bereits um 14.15 Uhr ist der SSV Lahm-Hesselbach beim FC Stockheim II zu Gast. Auf 16.30 Uhr wurde das Spiel SG Birnbaum - ASV Kleintettau verlegt. Dieses Spiel wird in Neufang durchgeführt. han