In der Frauenfußball-Landesliga Nord muss der Schwabthaler SV in Bischofsheim ran, während Michelau in der Bezirksoberliga auf die "Zweite" aus Eicha trifft. In der Bezirksliga Oberfranken West duellieren sich Drosendorf und Dietersdorf sowie Fortuna Roth und die Schwabthaler Reserve.


Landesliga Nord

VfR Bischofsheim -
Schwabthaler SV

Nach dem deutlichen 5:0-Sieg gegen die SpVgg Stegaurauch haben die Frauen des Schwabthaler SV am Samstag, 16 Uhr, die nächste Chance zum Punkten. Dann erwartet die Vogt-Elf das noch sieglose Schlusslicht VfR Bischofsheim zum Duell. Für den VfR setzte es am vergangenen Wochenende eine 5:0-Niederlage in Frensdorf, nach sechs Partien hat der VfR schon 17 Gegentore auf dem Konto - Negativrekord der Liga. Sollte der SSV den nächsten Dreier einfahren, finden sich die Fußballerinnen im oberen Mittelfeld der Tabelle wieder. red


Bezirksoberliga Ofr.

SpVg Eicha II - FC Michelau
Fünf Spiele, vier Punkte - die Bilanz der Michelauerinnen ist derzeit definitiv noch ausbaufähig. Am Samstag, 13 Uhr, könnte der FCM das Punktekonto bei der Eicha-Reserve aufstocken und sich somit von den Abstiegsrängen distanzieren. Die Gastgeberinnen verloren zuletzt deutlich in Oberkotzau mit 7:2, Michelau unterlag zu Hause gegen Tabellenführer Wernsdorf mit 1:3. red


Bezirksliga Ofr. West

RSV Drosendorf -
SpVgg Dietersdorf

Dietersdorf, aktuell auf dem dritten Rang, muss am Sonntag, 11 Uhr, beim RSV Drosendorf ran. Beide Mannschaften gingen in der letzten Partie leer aus und sind hungrig auf einen Sieg. Sollten Würgau und Teuchatz keinen Sieg schaffen, wäre für Dietersdorf sogar der Sprung an die Tabellenspitze möglich. red

Fortuna Roth -
Schwabthaler SV II

Die noch sieglose Fortuna Roth empfängt mit der SSV-Reserve den direkten Tabellennachbar zum Duell. Den Schwabthalerinnen gelang gegen Walsdorf der erste Saisonsieg, auf den Roth derzeit noch wartet. Gegen Spitzenreiter Würgau war aber immerhin ein Remis drin. red


Kreisliga Nord

SG Staffelstein -
TSSV Fürth am Berg

Nachdem kurzfristig das Heimrecht getauscht wurde, spielen die SG-Damen am Samstag, 15.30 Uhr, in Lichtenfels. Zwar hat der Liga-Neuling aus Fürth am Berg noch keine Punkte auf dem Konto, die Mannschaft von Diana Neckermann, die am vergangenen Wochenende ihr erstes Spiel knapp verloren hat, darf die Gäste aber nicht unterschätzen. neck

FC Redwitz - SCW Obermain
Nach drei Siegen und einem Remis aus vier Spielen dürfen die Frauen des SCW Obermain durchaus auf die Tabellenspitze schielen. Dort steht aktuell die SG Neuses/Gehülz, die zuletzt das Auswärtsspiel beim TSV Ebensfeld knapp gewonnen hat. Die SCWO-Frauen um Trainer Norbert Ziegmann verbuchten am vergangenen Spieltag einen ebenfalls knappen Sieg gegen die SG Staffelstein. red