Am Samstag, 9. November, 15 Uhr, bietet Karpfenland-Gästeführerin Christiane Kolbet eine Führung zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Adelsdorf an. Im 19. Jahrhundert war ein Drittel der Adelsdorfer Bevölkerung jüdischen Glaubens. Es gab eine Synagoge, ein Ritualbad und einen Friedhof. Adelsdorf war Heimatort bedeutender Rabbiner. Die Führung begibt sich auf Spurensuche nach der einst blühenden jüdischen Gemeinde. Der Rundgang dauert 90 Minuten. Treffpunkt ist vor dem Schloss in der Hauptstraße 4. Eine Teilnahmegebühr ist zu entrichten. red