Zu einer Übungsstunde mit kleinem Turnier hat der Sport- und Kulturverein ("Spuk") im Eberner Feriensommer eingeladen. 20 Kinder nutzten das Angebot, um mit Bürgermeister Jürgen Hennemann (SPD) die Grundzüge des Boule auf der Boulebahn am Wohnmobilstellplatz zu üben. Alle hatten viel Spaß, die Kugeln möglichst nah am "Schweinchen", der Zielkugel, zu platzieren oder liegende Kugeln wegzuschießen. Einige der jüngeren Kinder entpuppten sich laut "Spuk" als wahre Könner im Zielwerfen und brachten so auch schon mal die älteren Teilnehmer schier zur Verzweiflung. red