Das Deutsche Sportabzeichen, die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes, wird für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit in Bronze, Silber und Gold verliehen. Gefragt sind Disziplinen wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination, wobei die Leistungen nach Altersstufen und Geschlecht gestaffelt sind.
Bei einem gemeinsamen Abendessen konnte Übungsleiterin Christine Murmann die Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an die Sportlerinnen und Sportler aushändigen.
Das Deutsche Sportabzeichen in Gold konnte an folgende Teilnehmer verliehen werden: Christine Murmann, Jürgen Murmann, Edda Oeckler, Dieter Oschinger, Dagmar Christian-Süppel, Sabine Faulstich, Rosemarie Kleppek, Ingrid Kohmann, Kunigunde Kunzelmann, Günter Menhorn, Herbert Menhorn, Barbara Pezolt und Yvonne Weckbecker.
Besonders ausgezeichnet wurden Edda Oeckler für 31-malige Wiederholung, Rosemarie Kleppek für 36-malige und Dieter Oschinger für 40-malige Wiederholung des Abzeichens in Gold.
Auch im kommenden Jahr wird wieder in den Vereinen und in den Tageszeitungen zur Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen aufgerufen. red